Häufig gestellte Fragen  –  FAQ  –  zur Journey

Was ist eine Journey?
Eine Journey ist eine geführte innere Reise mit dem Ziel, unverarbeitete Situationen, Verletzungen und Blockaden zu lösen. Sie ist eine Arbeit zur Bewusstmachung und Heilung von Gefühlen und Gedanken mit dem Ziel, sich freier, gesünder, und mehr in sich selbst zuhause zu fühlen.

Für wen ist die Journey geeignet?
Für alle, von Kindern über Erwachsene bis zu Senioren und Sterbenden.
Für alle, unabhängig von Herkunft, Konfession und sozialem Hintergrund.
Für alle, die sich von einem körperlichen, emotionalen oder mentalen Problem befreien möchten.
Für alle, die einen Weg finden möchten, die Vorstellung ein Opfer zu sein, loszulassen.
Für alle, die ihre Kraft und Lebensfreude wieder finden wollen.

Wo kann ich mich weiter informieren?
Brandon Bays, die Begründerin von The Journey, hat mehrere Bücher geschrieben und CDs mit Meditationen entworfen. Mehr dazu finden Sie hier …
Auf YouTube sind verschiedene Filme zu finden. Z.B. hier …
Termine für Informations-Veranstaltungen finden sie hier …

Ist The Journey an einen Glauben gebunden?
Nein, The Journey ist weder an einen Glauben noch an eine Religion gebunden. Sie ist konzipiert für Menschen jeglichen Hintergrunds.

In jedem Journey Prozess wird ein von Ihnen selbst gewählter „Mentor“ zu Rate gezogen. Das kann ein Heiliger oder Weiser aus Ihrer Tradition sein, genauso wie ein Vorbild aus Film, Fernsehen oder Geschichte, genauso wie ein Schutzengel, Naturwesen oder Krafttier. Das hängt ganz alleine davon ab, womit Sie sich wohl fühlen und von wem Sie sich gut beraten, sicher und gut aufgehoben fühlen.

Wird die Journey bei mir funktionieren?
Die Journey Prozesse haben schon bei vielen Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen und Erkrankungen nach ihren Aussagen spürbare Veränderungen gebracht. Was jedoch nicht bedeutet, dass es eine Garantie gibt, und auch nicht, dass wir Ihnen raten, auf eine ärztliche Behandlung zu verzichten. Mittlerweile wird die Journey auf  allen Kontinenten neben den privaten Praxen auch in Schulen, Krankenhäusern und Gefängnissen angewendet.

Wie finde ich einen Journey Practitioner in meiner Nähe?
Journey Practitioner in Deutschland finden Sie hier …
Für die Schweiz: www.journey-therapeuten.ch
Für Europa und den Rest der Welt: www.thejourney.com

Wie viel kostet ein Journey Prozess?
Den jeweiligen Stundensatz erfragen Sie bitte bei dem von Ihnen ausgewählten Journey-Practitioner.

Wird ein Journey Prozess von der Krankenkasse bezahlt?
Nein, in Deutschland bisher nicht.

Wie lange dauert ein Journey Prozess?
Erfahrungsgemäß dauert ein Prozess zwischen zwei und drei Stunden, in Ausnahmefällen bis zu vier Stunden.

Wie viele Journey Prozesse brauche ich?
Die Anzahl der Sitzungen ist davon abhängig wie schwerwiegend das Thema ist, wie lange es schon besteht und wie akut es ist. Für den Beginn kann es empfehlenswert sein, drei Journey Prozesse zu buchen. Bitte wenden Sie sich für eine genauere Einschätzung an einen Journey Practitioner Ihrer Wahl.

Wie groß sollte der Abstand zwischen den Journey Prozessen sein?
Das ist ganz individuell, denn jeder benötigt unterschiedlich viel Zeit, um einen Journey Prozess zu verarbeiten und die Ergebnisse in sein Leben zu integrieren. Bei schwerwiegenden Themen kann es von Vorteil sein, einige Prozesse in wöchentlichem Abstand zu haben.

Wie kann ich mich am besten auf einen Journey Prozess vorbereiten?
Im Vorhinein ist es sinnvoll, das Buch „The Journey“ von Brandon Bays zu lesen. Es bereitet Sie darauf vor, was genau Sie in einer Journey erwartet. Dadurch werden Sie in die Lage versetzt, entscheiden zu können, ob eine Journey genau das richtige für Sie ist.

Es ist hilfreich, mit einer präzisen Fragestellung zu der Sitzung zu kommen.

Ein vollgegessener Bauch wäre dem Zugang zu den Emotionen eher hinderlich, Hunger der Konzentration. Daher ist es angeraten, vorher nur eine leichte Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Was erwartet mich in einem Journey Prozess?
Bitte planen Sie für den Prozess selbst und für hinterher zur Nachverarbeitung genügend Zeit ein.

Im Prozess werden Sie jederzeit gut und sicher begleitet und gehalten. Sie können sich darauf verlassen, dass nur die Themen bearbeitet werden, zu denen Sie selbst bereit sind.

Sie begegnen einer alten, in der Regel unangenehmen Erinnerung. Indem Sie allen Gefühlen und Gedanken erlauben sich zu zeigen, (was bisher vielleicht nicht möglich oder gar nicht bewusst war), befreien Sie sich davon. Durch ein Loslassen und Verzeihen des Geschehens können sich Körper, Emotionen und Gedanken entspannen, was oft als große Entlastung und Befreiung erlebt wird.

Wie werde ich mich nach einem Journey Prozess fühlen?
Dies ist ganz unterschiedlich. Es kann sein, dass Sie sich so gut fühlen wie selten im Leben.

Es kann auch sein, dass der Körper durch einen Selbstheilungsprozess vermehrt entgiftet. In diesem Fall ist es ratsam, ihn zu unterstützen, indem Sie viel stilles Wasser trinken, ein Salzwasserbad nehmen und sich wann immer möglich viel Zeit für sich selbst nehmen.

Auch Emotionen, Träume und Erinnerungen können für eine Zeit vermehrt auftreten. Das ist kein Grund zur Beunruhigung. Im Gegenteil, es ist ein Zeichen, dass Altes verarbeitet wird und zum Ende kommt.

Gibt es Themen, mit denen in einer Journey nicht gearbeitet werden kann?
Niemand kann einen anderen Menschen zu dieser tief greifenden Arbeit überreden. Um ein spürbares Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass die eigene innere Bereitschaft vorhanden ist.

Für psychiatrische Diagnosen ist die Journey nicht vorgesehen.

Alle in meiner Familie haben diese Krankheit (z.B. Migräne, Allergien, …), darum habe ich eine genetische Veranlagung dazu. Kann mir die Journey trotzdem helfen?
Ja, denn oft haben auch genetisch veranlagte Krankheiten einen emotionalen Auslöser. So wird ein „Thema“ über Generationen weitergegeben. Vielleicht können Sie mit dieser Arbeit das Thema lösen und damit für Sie selbst und Ihre Nachkommen aus diesem Kreislauf auszusteigen.

Ist die Journey auch für Kinder geeignet?
Ja. Eltern berichten oft, dass ihre Kinder nach einer Journey nicht nur fröhlicher, freier und kreativer sind – häufig verbessern sich auch ihre sozialen Kompetenzen und die Leistungen in der Schule.

Wo kann ich mich selbst zum Journey Practitioner ausbilden lassen?
Weiterführende Infos zur Ausbildung zum Journey Practitioner bekommen Sie im deutschen Journey-Büro unter 030 – 48 49 16 38  und per Mail an germany@thejourney.com.

Die Ausbildung besteht aus sieben Modulen, die aufeinander aufbauen. Für eine Akkreditierung ist es zusätzlich erforderlich, 45 Fallstudien zu erstellen und prüfen zu lassen.

Autor: Silke Busse

Haben Sie weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung
innere-reise@journey-practitioner.de

Print Friendly, PDF & Email